Sonntag, 29. Mai 2016

[Rezension] Eve Chase - Black Rabbit Hall

Autor/ Titel:
Eve Chase - Black Rabbit Hall

Verlag: Blanvalet Verlag
Erscheinungsdatum: 29.02.2016
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 19,99€

Kaufen auf Amazon

Klappentext:
Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert ...
Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt.
Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät ...

*************************************************************************
Rezension: 
Mich hat zuerst das wunderschöne Cover und der Schutzumschlag angesprochen, noch bevor ich den Klappentext gelesen hatte. Dieser hat mich dann vollends überzeugen können, das ich dieses Buch lesen muss! Mir hat auch sehr gut gefallen, dass immer in verschiendenen Abständen jeweils aus der Perspektive von einer der zwei Hauptcharakeren erzählt wurde.
Es dauerte zwar ein paar Kapitel, aber dann war ich komplett in der Geschichte drin.
Ich hab sowohl mit Amber, als auch mit Lorna mitgefiebert, geliebt, getrauert und gelitten. Ich empfand das Buch als sehr emotional. Die Autorin hat es geschafft, dass wärend dem Lesen in meinem Kopf immer wieder ein Kopfkino ablief und ich Bilder vor Augen hatte, zum Beispiel von dem Haus oder den Klippen.
Das hat mir ermöglicht, tief in die Geschichte einzutauchen.
Der Schreibstil ist sehr angenehm ohne eine hochgestochene Schreibweise und somit sehr gut zu lesen und einfach verständlich. Ebenso hat die Autorin kleine Cliffhänger eingebaut, die es kaum möglich gemacht haben, das Buch wegzulegen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.
Und ihr ist es auch gelungen, dass immer wenn ich dachte, ich bin hinter das Geheimnis gekommen, wurde ich eines besseren belehrt. Somit war es nicht möglich, vorauszusagen wie es weiter gehen würde.
Dadruch war das Buch bis zur letzten Seite eine sehr spannende und Nervenaufreibende Angelegenheit.

Mein Fazit:
Das Buch ist einfach perfekt für Leser, die gerne geheimnisvolle Geschichten lesen mit viel Spannung, Liebe, Hass, Drama und einem quasi "Happy End", auch wenn ich dieses etwas in Frage stellen muss, da es mich abschließend doch etwas mit gemischten Gefühlen zurück gelassen hat.
Meine Erwartungen wurden jedoch weit übertroffen und ich kann es auch jeden Fall weiter empfehlen.

Das Buch bekommt deshalb von mir 4 von 5 Punkten!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen